Home Aktuelles Über Uns Geräte & Technik Einsätze Ratgeber Galerie Kontakt / Impressum
© 2004 - 2018 FFN
Einsatzbericht 03.12.2017 Am Abend des 1. Advent wurden die Feuerwehren Hagenbach, Neuburg und Berg zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen auf die Landstraße zwischen Neulauterburg und Hagenbach alarmiert. Bereits auf der wetterbedingt schwierigen Anfahrt, wurde aufgrund der ersten Meldungen über mehrere beteiligte Pkw sowie der unklaren Örtlichkeit, die Feuerwehr Scheibenhardt mit einem weiteren hydraulischen Rettungssatz nachalarmiert. An der Einsatzstelle wurden zwei Pkw vorgefunden, die frontal zusammengeprallt waren. In beiden Fahrzeugen befand sich noch jeweils eine verletze Person, eine davon schwer eingeklemmt. Diese wurde bereits vom Rettungsdienst versorgt und musste umgehend durch den Einsatz von Schere und Spreizer befreit werden. Die zweite Person wurde von uns versorgt und ein Wärmeerhalt sichergestellt bis diese nach Rücksprache mit dem DRK aus dem Fahrzeug befreit werden konnte. Die Verletzten wurden durch die weiteren eintreffenden Rettungsmittel aus dem gesamten Landkreis sowie aus Baden-Württemberg versorgt und nach Rücksprache mit dem leitenden Notarzt in die entsprechenden Kliniken verteilt. Insgesamt wurden 6 Personen verletzt, 4 davon schwer. Ein Kleinkind musste vor Ort von Ersthelfern und Einsatzkräften reanimiert werden. Unmittelbar nachdem die Rettung abgeschlossen war, kam über die Rettungsleitstelle die Meldung über einen Gebäudebrand in Hagenbach. Umgehend wurden Kräfte der Feuerwehren aus dem laufenden Einsatz herausgelöst und zusätzlich die Feuerwehr Wörth mit der Drehleiter alarmiert. Ein weiterer Bericht hierzu folgt. Da für die Unfallaufnahme ein Sachverständiger angefordert wurde, blieb ein Teil der Feuerwehr zum ausleuchten der Unfallstelle vor Ort. Hierbei bewährten sich unser Faltpavillion sowie der Rollcontainer „Küche“, die über unseren Förderverein beschafft wurden. Somit boten wir den Einsatzkräften, bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und dichtem Schneetreiben, einen geschützten Unterstand und heiße Getränke. Nach der Bergung der Fahrzeuge wurde die Einsatzstelle an die Polizei sowie die Strassenmeisterei übergeben. Im Einsatz waren: FF Neuburg LF 8, MZF 2 FF Berg TSF-W, TSF FF Scheibenhardt TSF-W, LF 8 FF Hagenbach FEZ, ELW 1, HLF 20 Sonstige Polizei, Rettungsdienst, leitender Notarzt, Organisatorischer Leiter, DLRG Wörth, Kriseninterventionsteam DRK, Unfallgutachter, Abschleppunternehmen