Home Aktuelles Über Uns Geräte & Technik Einsätze Ratgeber Galerie Kontakt / Impressum
© 2004 - 2018 FFN

Aktuelles aus der Feuerwehr

Hier finden Sie alle Neuigkeiten, anstehende Termine und Aktivitäten
Einsatzübung in Wörth An unserem wöchentlichen Übungsabend führten wir gestern eine gemeinsame Übung mit der Feuerwehr Berg sowie den Teileinheiten des Gefahrstoffzuges der FF Wörth am Rhein und der Feuerwehren der VG Kandel durch. Als Übungsszenario wurde ein Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten Personen und auslaufendem Gefahrgut angenommen. Durch die ersten Einsatzkräfte wurde eine Menschenrettung eingeleitet sowie der Brandschutz sichergestellt und der Bereich abgesperrt. Im weiteren Verlauf wurde der auslaufende Stoff aufgefangen, umgepumpt und das Leck durch Feuerwehrmänner und -Frauen in speziellen Chemikalienschutzanzügen verschlossen, welche im Anschluss noch dekontaminiert - also gereinigt - werden mussten. Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit und die Einblicke in die Abläufe und Besonderheiten bei solchen Einsätzen.
Maschinistenlehrgang Mit zwei Kameraden unterstützten wir am letzten Septemberwochenende, gemeinsam mit Ausbildern aus Hagenbach, Wörth, Scheibenhardt und Berg, beim diesjährigen Kreisausbildungslehrgang für Maschinisten des Landkreises Germersheim in Hagenbach. Den Teilnehmern aus verschiedenen Feuerwehren des Kreises, wurden an 3 Tagen viele verschiedene Inhalte wie zum Beispiel Rechtskunde sowie Fahrzeug- und Gerätekunde in theoretischen und praktischen Unterrichten vermittelt. Wir gratulieren allen Teilnehmern und wünschen allzeit eine sichere Fahrt als Löschfahrzeugmaschinist!
Führungskräftefortbildung Fast 3 Stunden übten unsere Zug- und Gruppenführer, gemeinsam mit Kameraden aus Berg und Scheibenhardt, am 14.12.17 an der Planübungsplatte den Führungsvorgang bei verschiedenen Einsatzlagen von Gebäudebrand bis Verkehrsunfall. Zuvor wurde noch einmal der Führungskreislauf mit seinen einzelnen Bestandteilen ausgearbeitet. Für die Planübung wurden verschiedene Umgebungen im Modellmaßstab abgebildet. Hierbei wird insbesondere die Entscheidungsfindung für den Einsatz trainiert. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle an Wehrführer Christian Lotter und die Kameraden und Kameradinnen der Feuerwehr Berg, welche in unzähligen Stunden Handarbeit die verschiedenen Übungsplatten mit Wohn-, Stadt- und Industriebebauung hergestellt haben!
Technik erklärt... Um unsere Einsätze optimal abarbeiten zu können, stehen uns viele verschiedene Ausrüstungsgegenstände zur Verfügung, welche wir in dieser neuen Reihe vorstellen und erklären wollen. Los geht es mit einer Neuanschaffung, einem so genannten Rollcontainer "Beleuchtung" - wie der Name schon sagt wird dieser zuküntig für Licht und Strom an der Einsatzstelle sorgen. Dafür wird ein Stromerzeuger mitgeführt, welcher mehrere Flutlichtstrahler sowie einen Beleuchtungsballon mit Energie versorgt. Um die Strahler, welche auf zwei ausziehbaren Stativen aufgebaut werden können, mit Strom zu versorgen sind mehrere Kabeltrommeln und Verteilersteckdosen verlastet. Zusätzlich besteht die Möglichkeit eine Lichtquelle auf dem fest angebauten Lichtmast anzubringen, womit das direkte Umfeld zügig ausgeleuchtet werden kann. Damit ohne Unterbrechung Strom produziert wird, ist eine zusätzliche Kraftstoffversorgung aus Kanistern mittels Ansaugung möglich. Der Rollcontainer, aufgebaut von der Firma Feig in Altdorf, wird von unserem Mehrzweckfahrzeug transportiert und kann vor Ort von einer Person bewegt werden. Mit dem mitgeführten Material ist es dann möglich eine große Fläche auszuleuchten und somit auch einen wichtigen Beitrag zum sicheren Arbeiten zu leisten. Ein weiterer Vorteil ist, das unser Logistikfahrzeug nach dem Entladen wieder für andere Aufgaben zur Verfügung steht.
Ein richtig tolles Weihnachtsgeschenk... ...haben wir diese Woche bekommen - aber seht selbst! Vielen lieben Dank an die Kinder und Erzieherinnen vom Kindergarten Neuburg für dieses wahnsinnig tolle Bild - es hat gleich seinen Platz bei uns gefunden! Und auch die Jugendfeuerwehr bedankt sich vielmals für die Spende. Wir wünschen euch allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und erholsame Feiertage! Und im nächsten Jahr sehen wir uns sicher wieder - bei der Brandschutzerziehung, unserem Feuerwehrfest oder aller spätestens beim Martinsumzug! Eure Freiwillige Feuerwehr Neuburg
In tiefer Trauer... Am Donnerstag den 18.01.2018, sind in Deutschland 2 Feuerwehrangehörige im Einsatz getötet worden. Ein Kamerad starb in Bad Salzungen, während der Rettung einer eingeklemmten Person, durch einen umstürzenden Baum. Dabei wurde auch ein zweiter Helfer schwer verletzt. Dieser ist kurz darauf ebenfalls seinen Verletzungen erlegen. In Sundern in Nordrhein-Westfalen, verstarb ein weiterer Feuerwehrmann während eines Sturmeinsatzes. Orkan Friederike forderte in Deutschland insgesamt 8 Menschenleben. Wir möchten auf diesem Wege den Kameraden und Kameradinnen sowie den Familien, Angehörigen und Freuden der Opfer unser tief empfundenes Beileid aussprechen. Ruhet in Frieden
Einsatzstatistik 2017... Im Jahre 2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Neuburg zu 30 Einsätzen gerufen, im Vorjahr waren es 29. Die Einsatzdauer betrug 67 Stunden, welche ehrenamtlich für die Mitbürger erbracht wurden. Brandeinsätze 16 Technische Hilfeleistung 14 Besondere Einsätze: 04.01.17 12:30 Uhr Gebäudebrand in Neuburg Bei eintreffen der Feuerwehr, brannte ein Holzlager in voller Ausdehnung, die Flammen schlugen entlang der Fasade des Wohngebäude bis unter das Dach , auch am Nachbarhaus schmolzen bereits die Rollläden. Durch eine schnelle Brandbekämpfung bereits 5 Minuten nach Alarmierung, konnte der Brand zügig unter Kontrolle gebracht werden und größere Schäden verhindert werden. 27.02.17 13:00 Uhr Faschingsumzug Neuburg Die Feuerwehr stellte wie bisher eine Brandsicherheitswache und sicherte den Umzug gegen den Verkehr ab. Da ein Sanitätsdienst fehlte, jedoch bereits eine große Anzahl Jugendlicher am Schiffermast ausgiebig feierte, bereiteten wir uns auf mögliche medizinische Notfälle vor. Ab 15 Uhr ging es Schlag auf Schlag und wir wurden mit insgesamt 17 Patienten konfrontiert, hier reichte die Bandbreite von der Schnittverletzung bis zur Bewusstlosigkeit durch Alkoholkonsum. In einer kurzfristig eingerichteten Verletztensammelstelle übernahmen wir die Erstversorgung und unterstützten den hinzu gerufenen Rettungsdienst. Auch die Schnelleinsatzgruppe Sanität musste zum Einsatz kommen. 19.07.17 15.36 Uhr Person im Rhein Die Feuerwehr Rheinstetten forderte uns zur Unterstützung bei einer Suche auf dem Rhein an. Im Verlauf zeigte sich, dass der gesuchte Schwimmer auf pfälzer Seite an Land ging und sich in den Rheinauen versteckte, gemeinsam mit der Polizei konnte die Person wohlbehalten aufgefunden werden, da jedoch ein Haftbefehl vorlag ging die Reise im Polizeiauto weiter. 06.11.17 23:20 Uhr Gebäudebrand in Neuburg Bei Eintreffen brannte es in der Küche im 2.OG, 2 Personen wurden aus dem Gefahrenbereich gerettet und an den Rettungsdienst übergeben. Der Brand wurde durch 2 Trupps unter Atemschutz gelöscht. 13.11.17 07:16 Uhr PKW im Wasser Ein Autofahrer unterschätzte die überflutete Fahrbahn an der Zufahrt zur Rheinfähre und drohte in den Altrhein abzustürzen. Mittels Mehrzweckzug konnten wir das Fahrzeug sichern und mithilfe eines Unimog des Wasserzweckverband aus dem Gefahrenbereich bergen. 03.12.17 18:45 Uhr Schwerer Verkehrsunfall und Gebäudebrand Auf der L540 Höhe Berg kam es zu einem schweren Verkehrsunfall, eine Person war schwerst eingeklemmt und musste mit hydraulischen Rettungsgerät befreit werden, weitere Verletzte wurden durch Rettungsdienst und Feuerwehr versorgt und in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Leider erlag ein 10 Monate alter Säugling im Krankenhaus seinen Verletzungen. Während der Einsatz Verkehrsunfall noch lief, wurde ein Gebäudebrand in einer Pension in Hagenbach gemeldet, 6 Personen wurden aus dem Gebäude gerettet, der Brand im Heizungsraum konnte zügig abgelöscht werden. Neben dem regulären Feuerwehrdienst engagieren sich 6 Feuerwehrangehörige als "Mobile Retter" , diese werden bei den Stichworten "Bewusstlosigkeit und Reanimation" über eine Handy App alarmiert und können bis zum Eintreffen des Rettungsdienst bereits lebensrettende Sofortmaßnahmen einleiten , hier wurden auch 2017 mehr als 15 Einsätze absolviert. Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei den weiteren Einheiten der Verbandsgemeinde Hagenbach (Berg, Hagenbach und Scheibenhardt), gemeinsam konnten wir alle Einsätze erfolgreich bewältigen und unseren Mitbürgern in Notlagen helfen. Die Feuerwehr Wörth unterstützte uns nicht nur mit ihrer Drehleiter, auch bei gemeinsamen Übungen konnten wir von einander lernen. Auch ein Dank an die Kollegen/innen der Rettungsdienste, der DLRG Wörth , der Polizei und allen anderen mit denen wir stets vertrauensvoll zusammen arbeiten durften.
Grundausbildung An den ersten zwei Wochenenden im März fand auf Landkreisebene der Grundausbildungslehrgang für die Freiwilligen Feuerwehren statt. Von der Feuerwehr Neuburg haben in diesem Jahr Valeria Schmitt und Justin Lennartz erfolgreich an dem 70 Stunden umfassenden Lehrgang teilgenommen und dürfen jetzt aktiv am Einsatzdienst teilnehmen. Herzlichen Glückwunsch!
Bootsführerausbildung Am Samstag den 12.05 fand auf dem Rhein bei Neuburg und bei bestem Wetter eine gemeinsame Bootsführerausbildung mit den Kameraden der Feuerwehr Germersheim statt. Neben einer kurzen Theorieausbildung lag der Schwerpunkt heute auf diversen Fahrübungen wie z.B dem Abschleppen eines havarierten Bootes oder das Anfahren an Land in strömenden Gewässern. In diesem Jahr findet wieder eine Kreisausbildung für angehende Bootsführer statt, die an verschiedenen Standorten entlang des Rheins durchgeführt wird.
Aktuelles